„Gänseblümchen“ sucht Ehrenamtler

Öffnungszeiten sollen künftig geändert werden / Umzug im kommenden Sommer

HEIDEN (pd/jab). Bis zu den Sommerferien im kommenden Jahr ist die Aktion „Gänseblümchen“ noch in den Räumen des Pfarrheims der Kirchengemeinde St. Georg untergebracht. „Glücklicherweise hat uns die Gemeinde die Räumlichkeiten in der ehemaligen Ludgerusschule angeboten, sodass wir dort mit dem Kleidermarkt weitermachen können“, teilt das Team mit. Der Plan ist, künftig den Verkauf regelmäßiger stattfinden zu lassen. Dafür sucht die Aktion „Gänseblümchen“ ganz dringend ehrenamtliche Helfer.

Bislang wird nur zweimal im Monat verkauft. In Zukunft soll wöchentlich geöffnet werden, erklärt Brigitte Rölver auf BZ-Nachfrage. Es werde ebenfalls überlegt, zwischen morgens, nachmittags und abends zu wechseln. Ob diese Pläne realisierbar sind, hänge von der Anzahl der Helfer ab. Bisher bestehe das Team aus elf Personen, „25 oder 30 wären aber schon schön“.

Interessierte können sich an den Verkaufstagen melden. Alternativ können sie auf der Homepage aktion-gaensebluemchen.de einen Antwortzettel herunterladen und diesen im Heidener Pfarrbüro oder an den Verkaufstagen abgeben.

Alle Interessierten sind zum Info- und Kennlernabend am Mittwoch, 15. November, um 20 Uhr ins Pfarrheim eingeladen. Weitere Infos auf www.aktion-gaensebluemchen.de.

Borkener Zeitung, 18. Oktober 2017


Nach dem Umzug soll die Aktion Gänseblümchen erweitert werden. Daher sucht das Team nach weiteren ehrenamtlichen Helfern. Foto: Rinke